Gesund

in der Region

Anzeige

Fitness Coaching

mit Hilfe

einer App

 

Der Personaldienstleister Hofmann Personal setzt jetzt bei der Gesunderhaltung seiner Mitarbeiter auf digitale Unterstützung

 

„Bewege dich ausreichend, ernähr dich gesund – das sagt sich immer so leicht. Wäre da nicht der innere Schweinehund… Manchmal braucht’s einfach ein bisschen Motivation. Und das wollen wir mit dem FitCoach erreichen, der in die Hofmann-Mitarbeiter-App integriert ist. Er wurde gemeinsam mit unseren Partnern Profession Fit und der Krankenkasse DAK entwickelt“, sagt Ute Günther, Leitung Arbeits- und Gesundheitsschutz.

 

In einem täglichen Videoclip erhalten die Hofmann-Mitarbeiter Tipps und Informationen zu verschiedenen Themen, darunter gesunde Ernährung einschließlich Rezepten zum Nachkochen. Es werden Fitnessübungen vorgestellt, also wie man z.B. kleine Dehnungsübungen in den Berufsalltag einbauen kann oder es werden Tipps zur Stressreduktion gegeben.

 

Inhaltlich geht es nicht nur um das WIE, sondern vor allem um das WARUM. Die Clips bauen aufeinander auf und werden von professionellen Sport- und Ernährungswissenschaftlern entwickelt und ausgeführt. Die Trainer besitzen die notwendige Zulassung zur Durchführung von Präventionsmaßnahmen in den jeweiligen Handlungsfeldern. Selbstverständlich können die Clips vom User bewertet werden.

 

Über die Funktion Kurse erhalten Mitarbeiter Kursangebote zur Gesunderhaltung, die entweder in der Nähe ihres Wohnorts stattfinden oder online absolviert werden können. Mögliche Kostenübernahmen müssen allerdings mit der eigenen Krankenkasse abgestimmt werden.

 

Interessant ist noch das Blackboard, über das Mitarbeiter oder Abteilungen gezielt - an alle Mitarbeiter oder nur an eine Zielgruppe - Informationen einstellen können, einschließlich Bildern oder Dateianhängen. Einzelne Einträge können auch als Push-Nachrichten versandt werden. Und selbstverständlich gibt es einen Messenger Dienst.

„Wir haben den FitCoach erst in diesem Jahr in unsere App integriert und wollen zunächst einmal beobachten, wie unsere Mitarbeiter ihn annehmen und nutzen. Ich kann mir für die Zukunft aber noch ganz andere Funktionen vorstellen. Angedacht ist z.B. das Modul MotiFit. Darin werden den Usern zusätzliche Clips und Inhalte zur Persönlichkeitsbildung bereitgestellt, beispielweise wie man seine rhetorischen Fähigkeiten ausbilden kann. Interessant finde ich auch ein Telemedizin Modul, das wir in absehbarer Zeit testen werden“, sagt Ute Günther.

 

Titelfoto: Random House Susanne Krauss

© Ostbayern Verlag             Impressum        Datenschutz